Perfekt Imperfekt II.

Serie Kontraste

Unikat
30×30 cm

Mischtechnik

Komposition auf Keilrahmen

Hattest du als Kind manchmal das Gefühl zu viel zu sein?

Hast du das Gefühl vielleicht sogar heute noch manchmal?

Ich erinnere mich daran, als ich klein war, wurde mir oft von meinem Vater gesagt, sei nicht so übermütig.

Übermut und Hochmut wurzeln beide im Mut.

Hochmut kommt vor dem Fall.

Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben. 

Freu dich nicht zu früh.

Bedeutet das, zu viel Mut verwandelt sich in etwas Ungutes?

Die Botschaft war, fühle dich auf keinen Fall zu gut.

Das ist gefährlich.

Bleibe lieber bescheiden und in deinen Gefühlen neutral. 

Fühle nicht zu stark.

Gefühle sind gefährlich.

Denn sonst steht die Enttäuschung bereits ums Eck, bereit zum Auftritt, wenn es dann doch anders kommt.

Was wenn ich mich bedingungslos freue, nicht automatisch die Enttäuschung folgt?

Was aber wenn tief und deutlich zu fühlen was ist, ganz einfach wunderbar ist? 

Was wenn sich bedingungslos der Freude hinzugeben, diese mit allen Fasern zu spüren die Freude und  das Gute verstärkt?

Denn genau so ist es.

Wissenschaftlich inzwischen belegt.

Was du emotional verstärkst, wird stärker und langlebiger.

Dieses Kunstwerk erinnert Dich, 

Freude zu fühlen und sie zu verstärken. 

Dankbarkeit fühlen und sie verstärken.

Frei nach Francis Bacon:

Nicht die Glücklichen sind dankbar.

Es sind die Dankbaren die glücklich sind.

Sei Du – ganz und gar 

& wem Du zu viel bist, ist nicht für dich.

Manche lieben alles in Schwarz Weiß, manche in Grautönen, und manche mögen es bunt.

Du bist genau richtig.

Perfekt in Deiner Imperfektion.

Ein wunderbarer Mensch.

Genau daran mag dieses Kunstwerk Dich erinnern.

 ❤️ Rinetta 


Schreibe mir gern, wenn Du Fragen zum Kunstwerk hast > Hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.